Close

Die dreijährige Berufsfachschule Altenpflege (B7)

Auf dieser Seite geben wir Ihnen alle Informationen rund
um die Berufsfachschule Altenpflege.

Allgemeine Informationen

Ausbildungsziel:
Ausbildung zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger 

Die Ausbildung soll dazu befähigen, die selbständige und verantwortliche Betreuung, Pflege und Beratung von Menschen in fortgeschrittenem Alter in allen Bereichen der Altenpflege und Altenhilfe zu übernehmen.

Dies bedeutet insbesondere:

  • die sach- und fachkundige, umfassende und geplante Pflege,

  • die Mitwirkung bei der Behandlung kranker und behinderter Menschen einschließlich der Ausführung ärztlicher Verordnungen,

  • die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen geriatrischer und gerontopsychiatrischer Rehabilitationskonzepte, die Gesundheitsvorsorge einschließlich der Ernährungsberatung,

  • die Betreuung und Beratung in persönlichen und sozialen Angelegenheiten, die Hilfe zur Erhaltung und Aktivierung einer möglichst eigenständigen Lebensführung einschließlich der Förderung sozialer Kontakte und zur Freizeitgestaltung,

  • die Anregung und Begleitung von Familien- und Nachbarschaftshilfe und die Beratung pflegender Angehöriger,

  • die umfassende Begleitung schwer kranker, chronisch kranker und sterbender Menschen.

Aufnahmevoraussetzungen

Nach der Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen (Biostoffverordnung) vom 27. Januar 1999 (BGBl. I S. 50), zuletzt geändert durch Art. 2 der Verordnung vom 6 . März 2007 (BGBl. I S. 261) besteht für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in pflegerischen Einrichtungen die Notwendigkeit eine Gefährdungsanalyse, arbeitsmedizinische Untersuchungen und ggf. Impfungen vorzunehmen.

Anmerkung: 
Infos zur Beschaffung des Erweiterten Führungszeugnisses u. Gesundheitsnachweises erfolgen mit der Aufnahmebestätigung!

Stundentafel

Unterrichtsfächer                                  Wochenstunden

Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch/Kommunikation,
Fremdsprache/Kommunikation,
Politik, Religion…………………………………7,5

Berufsbezogener Lernbereich
-Theorie- und schulische Praxis……………..60


(Bei voller Unterrichtsversorgung)

Anmeldung

Zur Anmeldung wird benötigt:

➢ Anmeldeformular

➢ Lebenslauf

➢ Nachweise über die Aufnahmevoraussetzungen

Das Anmeldeformular (2 Seiten) kann unten in der Downloadbox abgerufen werden.

Abschluss/ Berechtigungen

Berufsbezogener Lernbereich – Praxis

Während des Bildungsganges wird zusätzlich eine praktische Ausbildung von insgesamt 2.500 Zeitstunden in geeigneten Einrichtungen der Altenpflege und Altenhilfe durchgeführt.

Die praktische Ausbildung in den Versorgungsformen der stationären, teilstationären und ambulanten Pflege ist in mindestens drei der folgenden Einrichtungen durchzuführen:

1.Heim im Sinne des § 1 des Heimgesetzes oder einer
   stationären Pflegeeinrichtung im Sinne des § 71
   Abs. 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch, wenn
   es sich dabei um eine Einrichtung für alte
   Menschen handelt,

2.ambulante Pflegeeinrichtung im Sinne des § 71
   Abs. 1 des Elftes Buches Sozialgesetzbuch, wenn
   deren Tätigkeitsbereich die Pflege alter Menschen
   einschließt,

3.psychiatrische Klinik mit gerontopsychiatrischer
   Abteilung oder andere Einrichtungen der
   gemeindenahen Psychiatrie,

4.Allgemeinkrankenhaus, insbesondere mit
   geriatrischer Fachabteilung oder geriatrischem
   Schwerpunkt oder geriatrische Fachklinik,

5.geriatrische Rehabilitationseinrichtung,

6.Einrichtungen der offenen Altenhilfe.

Davon müssen mindestens 2.000 Zeitstunden in Einrichtungen nach Nummern 1 und 2 abgeleistet werden. Dabei ist sicherzustellen, dass die Schülerin oder der Schüler während der unterrichtsfreien Zeit mindestens fünf und höchstens sechs Wochen Urlaub pro Jahr erhält. Die praktische Ausbildung ist in der Regel um Fehlzeiten zuverlängern, die sechs Wochen überschreiten. Die Fehlzeiten sind vor Eintritt in die praktische Prüfung auszugleichen.

Hinweise

Die BBS Wittmund arbeitet mit vielen Einrichtungen der Altenpflege und Altenhilfe zusammen und hat mit diesen Kooperationsverträge abgeschlossen. Die Auflistung ist nicht vollständig. Eine aktuelle Liste der Einrichtungen ist im Sekretariat erhältlich. Der Ausbildungsvertrag wird zwischen der Einrichtung und der Praktikantin/dem Praktikanten im Einvernehmen mit der Schule geschlossen.

Die Ausbildung zur Altenpflegerin / zum Altenpfleger führt die BBS Wittmund mit verschiedenen Einrichtungen der Altenpflege durch (Adressen sind gesondert angegeben). 

Prüfung
Eswird eine schriftliche, mündliche und praktische Prüfung durchgeführt.

Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben.

Hinweise:
Muster für einen Ausbildungsvertrag ist in der Schule erhältlich.

Downloads

Informationsblatt Berufsfachschule Altenpflege

Download


Anmeldung Datenblatt „Vollzeit“

Download