Close

22. Februar 2017

Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend 2017

 

Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend

Am 15.02.2017 fand der 33. Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend in Wittmund statt. Die angehenden Landwirtinnen und Landwirte der BBS Wittmund konnten hier ihr Können rund um die Landwirtschaft unter Beweis stellen. Sie unterzogen sich dabei in Gruppen einer theoretischen Prüfung, bestehend aus einem Teil Allgemeinwissen und einem Teil berufstheoretischer Fragen. Die Praxisaufgaben wurden im  Werkstattbereich der Schule durchgeführt: auf die Bestimmung von Saatgut, Futtermitteln und Werkstoffen sowie die Reparatur einer Anhänger-Steckverbindung waren sie gut vorbereitet. Im Rahmen eines Vortrages über ihren Ausbildungsbetrieb oder wahlweise das Thema „WhatsApp: Fluch oder Segen“ wurden die Wettbewerberinnen und Wettbewerber in ihrem persönlichen Auftreten bewertet, was als eine gute Übung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft zu sehen ist.

5 Lehrkräfte und 16 praktische Landwirte begleiteten diese durch den Wettbewerb und bewerteten anschließend ihre Leistungen.

Mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis ging es am Mittag zur Preisverleihung. Manfred Tannen, Vorsitzender des Kreislandvolkes Wittmund, lobte die Leistungen: „Ihr seid wirklich mit Herzblut dabei, das spürt man, und genau das brauchen wir in unserem Beruf“. Er zeichnete die sechs besten Teilnehmer aus. Simon Borchers aus Wiesedermeer errang den dritten Platz, Ida Marie Janssen kam auf Platz zwei und als Bester ging Simon Eilts aus Burmönken aus dem Wettbewerb hervor. Die drei Besten werden sich am 14. März in Rostrup auf Bezirksebene mit anderen messen.

Wir bedanken uns für die gute Organisation und freuen uns auf den nächsten Berufswettbewerb im Jahr 2019.

Marion Storzer