Close

1. März 2018

Europa zu Besuch

Tiemo Wölken besucht die BBS Wittmund

Im Rahmen des Politikunterrichts besuchte der Europaabgeordnete Tiemo Wölken am 15.02.2018 die berufsbildenden Schulen Wittmund. Er folgte damit der Einladung von Steffen Friedrichs. An dem Besuch nahmen die Schülerinnen und Schüler der 11./12. Klassen der Fachoberschule Wirtschaft und FOS Gesundheit teil. Tiemo Wölken berichtete von seinem politischen Werdegang und seiner Arbeit in Brüssel und Straßburg. Zusätzlich stellte er sich den Fragen der Schüler. Hier waren es besonders die Themen Brexit, Rechtspopulismus, Flüchtlingskrise, Finanzkrise und das damit verbundene Nord-Süd-Gefälle innerhalb Europas, die sinkende Wahlbeteiligung bei Europawahlen und die Zukunft Europas.

Offen ist für Wölken, ob der Brexit überhaupt stattfinden wird. Es gilt für die Briten mehr als 12 000 Gesetze und Verordnungen zu ändern und sie hätten den Zugang zu Europa verloren. England sei nach dem Brexit, trotz der Nähe, wirtschaftlich gesehen ein Drittland und es würden dann die Regelungen der Welthandelsorganisation gelten. Er halte es für möglich, dass es noch ein zweites Referendum geben wird. Bezogen auf den Rechtspopulismus und Rechtsbrüche in Europa hat die EU wenig Spielraum. Man hätte innerhalb der EU nicht geglaubt, dass ein Land, welches die hohen demokratischen Hürden der Europäischen Union erfüllt, diese später wieder abbaut. Zudem würden Polen und Ungarn sich gegenseitig schützen und bei Abstimmungen zusammenarbeiten. Dementsprechend müssten hier noch Lösungen gefunden werden.

Trotz all der Krisen und Probleme in und um Europa machte Tiemo Wölken deutlich wie wichtig die Europäische Union für die Länder und Bürger Europas sei.